Unsere Telefonische Erreichbarkeit finden Sie unter Kontakt.

An Feiertagen findet keine Beratung statt!
No consulting on bank holiday!

„Es gibt zu viele Flüchtlinge, sagen die Menschen.

Es gibt zu wenig Menschen, sagen die Flüchtlinge.“

Zitat von Ernst Ferstl (*1955)

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Mitmachen-FluechtlingshilfeDie Flüchtlingshilfe Lippe e.V. bietet unabhängige und parteiliche Beratung für Flüchtlnge in allen sozial- und aufenhaltsrechtlichen Fragen, sowie zu Fragen zum Asylverfahren. Das Büro der Regionalberatung befindet sich in Detmold. Darüber hinaus gibt es eine moblie Regionalberatung, die in regelmäßigen Abständen in weiteren Kommunen im Kreis Lippe statt findet. Außerdem werden an den Standorten der Notunterkunft in Detmold und der ZUE Oerlinghausen offene Sprechstunden hinsichtlich der Asylverfahrensberatung angeboten.

Alle Beratungangebote (Beratungszeiten, Beratungsorte) finden Sie unter „Beratung“.

Regionalberatung

.

Asylberatung-Fluechtlingshilfe-LippeDie regionale Beratung und die mobile Beratung sind für Geflüchtete, die schon auf die Kommunen verteilt wurden und hier im Kreis Lippe wohnen. Sie richten sich an Menschen mit unsicheren Aufenthaltstiteln wie Duldung oder Aufenthalts-gestattung und an Menschen ohne Papiere. In der Regionalberatung finden Sie sowohl Antworten auf asylrechtliche als auch auf sozialrechtliche Fragen. Die mobile Beratung findet im Wechsel in unterschiedlichen Kommunen im Kreis Lippe statt.

in Detmold

 

 

 

Flüchtlingshilfe Lippe e.V.eingang-detmold
Lemgoer Straße 2
(4. Etage)
32756 Detmold
Tel.: 05231/4589151

Die Beratung erfolgt durch Frank Gockel.

Es werden Nummern im Warteraum verteilt und es kann zu langen Wartezeiten kommen.

 

Montag: 14:00 bis 16:00 Uhr (offene Sprechstunde)
Freitag: 10:00 bis 12:00 Uhr (offene Sprechstunde)

in Lage

 

Lage-Asyl-Regionalberatung Sedanplatz 20
32791 Lage
Tel.: 05232 / 61203

 

 

 

Die Beratung erfolgt durch Sabina Karim.

.

 

 

Mittwoch: 17:00 bis 19:00 Uhr (offene Sprechstunde)
 

Mobile Beratung

 

 

 

Augustdorf Evangelisches Gemeindehaus, Pastorenweg 26 Donnerstag, 25.05. 12:00 bis 14:00 Uhr
Bad Meinberg Evangelisches Gemeindehaus, Am Müllerberg Donnerstag, 01.06. 13:30 bis 15:30 Uhr
Barntrup Evangelisches Gemeindehaus, Obere Straße 49 Dienstag, 30.05. 15:00 bis 17:00 Uhr
Blomberg Lehmbrink 13 /access through Königsberger Straße Donnerstag, 18.05 12:00 bis 14:00 Uhr
Dörentrup evang. Gemeindehaus Hillentrup, Homeiener Straße 1 Dienstag,06.06. 14:00 bis 16:00 Uhr
Leopoldshöhe Am großen Holz 9a Dienstag, 23.05. 15:00 bis 17:00 Uhr
Lügde Evangelisches Gemeindehaus An der Stadtmauer 2 Montag 22.05. 11:00 bis 13:00 Uhr

Die Mobile Beratung wird unterstützt durch die UNO-Flüchtlingshilfe

Beratung von Frauen für Frauen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flüchtlingshilfe Lippe e.V.
Leingang-detmoldemgoer Str.2
(4. Etage)
32756 Detmold
Tel.: 05231/45 89 151
oder 01575/04 49 127

Die Beratung erfolgt durch Sabina Karim.

 

Dienstags: 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Die Beratung richtet sich an geflüchtete Frauen. Wir bieten beratende Hilfen in Alltags- und asylrechtlichen und sozialrechtlichen Fragen an. Bei Bedarf werden die Ratsuchenden an themenspezifische Beratungsstellen weiter vermittelt.

Beratung in der ZUE Oerlinghausen

.
IMG_7228Die Flüchtlingshilfe Lippe e.V. berät in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) Oerlinghausen Geflüchtete hinsichtlich des Asylverfahrens, informiert über die Wichtigkeit der Anhörung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und klärt Geflüchtete über ihre Rechte auf. Hierzu arbeiten wir mit offenen Sprechstunden und Gruppen-beratungen. Neben Asylrechtlichen Fragen können sich die Geflüchteten mit ihren Problemen an das Beschwerdemanagement wenden. Ehrenamtliche unterstützen uns vorallem beim Dolmetschen in den Beratungsgesprächen.

 

Die ZUE Oerlinghausen ist seit Februar 2017 Einrichtung mit besonderem Schwerpunkt. Es wird vermehrt Asylschnellverfahren geben, die die rechtzeitige Beratung wesentlich schwieriger gestalten. Die betroffenen Personen werden nicht mehr kommunal zugewiesen, sondern vermehrt von Abschiebung bedroht sein.

Asylverfahrensberatung

 

 

ZUE Oerlinghausen
Robert-Kronfeld-Str. 10
33813 Oerlinghausen

Tel.: 0176/ 54 37 77 89
oder 0176/ 34 39 34 89
oder 0176/ 21 44 80 12
oder 0176/ 52 03 86 71
Fax: 05202/ 99 37 814

Beratung durch Johanna Gramlich, Svenja Haberecht, Claudia Lehmann und Andreas Zuckmayer.

Beschwerdemanagement

 

ZUE Oerlinghausen
Robert-Kronfeld-Str. 10
33813 Oerlinghausen

Tel.: 0176/ 52 03 86 71
Fax: 05202/ 99 37 814

 

Mail: Zuckmayer@fluechtlingshilfe-lippe.de

Andreas Zuckmayer ist für das Bescherdemanagement in der ZUE Oerlinghausen zuständig.

Stadt Detmold schiebt Syrer ab

In der Nacht vom 8.5. auf den 9.5.2017 hat die Stadt Detmold einen Syrer nach Kroatien abgeschoben. Dabei kam es durch das große Polizeiaufgebot zu einer massiven Verängstigung der anderen Bewohner_Innen.
„Wie einen Schwerverbrecher haben die mich in Handschellen abgeführt“, so sagte der Betroffene gegenüber Frank Gockel von der Flüchtlingshilfe Lippe e.V. aus.
Der hohe Einsatz von Polizeikräften führte zu viel Unruhe in der Asylunterkunft. Viele Bewohner hatten Angst, dass auch sie abgeschoben werden sollen. In der Vergangenheit teilte die Stadt Detmold den Betroffenen Abschiebungen in andere EU-Staaten rechtzeitig mit. Dies hat auf Seiten aller Beteiligten zu viel weniger Stress geführt. Die Flüchtlingshilfe Lippe e.V. bedauert, dass die Stadt von dieser Praxis abgerückt ist.

read more